Führung und Teilzeit

Sind Teilzeitjobs mit Führungspositionen vereinbar? Das Team von Teilzeitkarriere ist aus eigener Erfahrung und nach vielen Gesprächen mit Führungskräften, die Teilzeit arbeiten, überzeugt: Ja!

Zudem zeigen Umfragen, dass sich bis zu 80 Prozent der Manager und Managerinnen für flexible Arbeitszeiten interessieren, unter anderem für Teilzeit. Doch die wenigsten ziehen es durch. Das liegt vorab an der Kultur vieler Unternehmen. Dort herrscht zum Beispiel oft eine rigide Präsenzkultur: Als gute/r Chef oder Chefin gilt die Person, die zu mindestens 100 Prozent verfügbar ist. Zudem haben viele Angst, dass eine Teilzeitstelle ihrer Karriere schaden könnte.


Wir haben für Sie die Pros & Kontras zu Teilzeit in der Führungsetage sowie ein Fazit zusammengestellt.

 Pros

  1. Rekrutierungskosten sinken

  2. Wirtschaftlich rentabler, Studien gehen von einer Rendite von 8% aus für Unternehmen, die Teilzeitarbeitende beschäftigen

  3. Kaderleute in Teilzeit sind loyaler und bleiben folglich länger beim Unternehmen

  4. Vorbeugung von Burnouts bei Kaderleuten

  5. Förderung der Motivation, Innovation und Kreativität bei Chefs/Chefinnen

  6. Jobsharing wird zu einer Möglichkeit: Know-How wird auf 2 Köpfe verteilt

 Contras 

  1. Geringe gesellschaftliche Akzeptanz

  2. Oftmals mehr Koordination und administrativer Aufwand nötig

  3. Wenn physische Präsenz nötig ist, kann es zu Verzögerungen kommen

  4. Schwierig für Unterstellte bei Situationen, in denen schnelle Entscheidungen getroffen werden müssen

  5. Nicht jede Person ist für Teilzeit geeignet, Flexibilität und Engagement ist gefordert

  6. Es ist eine intensivere Abstimmung nötig. Das Fehlerrisiko wird erhöht.

 

Wir haben für Sie die Pros & Kontras zu Teilzeit in der Führungsetage sowie ein Fazit noch in detailierterer Form als PDF zusammengestellt.

 

In unserem Massnahmenkatalog für Firmen fordern wir zudem eine Quote für Führung in Teilzeit.

teilzeitmann rollups Mario web