Zeit-Geber

juergstucki

Ich habe mich von den Zwängen einer Karriere befreit. Als selbständiger Experte kann ich auch dem Familienleben endlich entsprechen und bei meinem Sohn sein. Seither ist mein Lebensgefühl viel entspannter.

 

Juerg Stucki, 58,
Bern

 

 





 

«Selbständig und eigenverantwortlich fühle ich mich entspannter»

 

«Ich weiss aus eigener Erfahrung, wie eine klassische Karriere geht. 36 Jahre lang war ich in verschiedenen Direktionsfunktionen bei einer Schweizer Grossbank tätig. Die Karriere erfüllte mich vordergründig. Ich war stets motiviert und hatte Freude an der Arbeit. Vom Erfolg im Beruf getrieben gab ich über Jahre Vollgas. Aber der Preis war hoch: Vernachlässigtes Privatleben, Scheidungen und wenig Zeit für die zwei Töchter während meinen Jahren als Bankdirektor.

Nach der Finanzkrise von 2008 zeichnete sich eine Veränderung ab. Ich war über 50 Jahre alt und machte mir meine Gedanken über die Lebensgestaltung. Mein wichtigstes Ziel war, selbstbestimmt und eigenverantwortlich mein Leben zu gestalten. Es fiel mir nicht leicht, mich von der erarbeiteten Position in der Bank zu lösen und das über die Jahre aufgebaute kollegiale Banknetzwerk aufzugeben. Aber nach einer Auszeit zum 35-Jahre-Arbeitsjubiläum im Jahr 2011 war nach intensiver Reflektion der Entscheid gefallen: Ich setzte unter meine erste Karriere einen Schlussstrich.

Mit dem Neustart als selbständiger Mandatsnehmer und Finanzexperte fand ich auch privat neue Lebensinhalte. Zusammen mit meiner Ehefrau Stefanie erwartete ich mit Freude unseren Nachwuchs. Diesmal wollte ich die Vaterrolle in einer neuen Dimension erleben und auch zuhause meine neue berufliche Freiheit nützen. Befreit von den Zwängen einer fremdbestimmten Agenda in einem Grossbetrieb, kann ich seit Mitte 2012 meinem Sohn mehr Zeit widmen und das Aufwachsen hautnah miterleben. So verschaffe ich meiner Partnerin Luft für ihre eigenen Aktivitäten. Stefanie ist Berufsmusikerin und Sing- Songwriterin. Als «Steph» realisiert sie ihr zweites CD-Album, zudem steht sie oft und gern auf Bühne mit ihrer Band. Ihr erstes Album heisst «Flying High». Das ist auch der Soundtrack meines neuen Lebens: Gemeinsam erleben wir viele Höhenflüge. Mein Lebensgefühl ist heute deutlich entspannter.

Eine Teilzeitkarriere mit Papa-Tagen hätte ich mir früher kaum vorstellen können. Das war gar nicht denkbar. Die materielle Differenz, die sich aus dem Ausstieg aus meiner Bankkarriere ergeben hat, ist durch neue Engagements gut abgefedert. Doch das Materielle ist nicht mehr im Zentrum, sondern ein Lebensfühl von Erfülltheit. Ich bleibe natürlich vielseitig interessiert, bin weiterhin sehr aktiv in Wirtschaftsleben, mit Netzwerkaktivitäten und beim Sport. Aber mein Sohn Justin ist prioritär. Ich will diesmal hautnah und präsent miterleben, wie er aufwächst.»

 

Mehr zu Jürg Stucki erfahren Sie hier.

 

teilzeitmann rollups juerg web

Teilzeitjob suchen

Coaching Angebote »

Vorbildmänner

 

Geteilte Zeit ist doppelte Zeit

"Unser Modell ist echt partnerschaftlich. Selbständig im Unternehmen, als Paar, mit den Kindern, ohne konventionelle Leitplanken." 

(Christian Löhrer, 38, Speicher/AR)

weiterbutton

Teilzeitgeschichten

 

 

Jede Woche eine neue Geschichte

Von spannenden Frauen und Männern

 weiterbutton

Profis

 

Fachleute zu Teilzeitarbeit

Was sagen Spezialisten zum Thema Männer und Teilzeit? 

 weiterbutton

 

5 Schritte zu Teilzeit

 

Der Teilzeit-Ratgeber

Ich will Teilzeit arbeiten - was muss ich tun?

weiterbutton